FDP.Die Liberalen
Adliswil
Ortspartei Adliswil
28.08.2018

Ja zum Busbahnhof, ja zu einer sinnvollen Zentrumsentwicklung

Die Bushaltestellen beim Bahnhof Adliswil an der Florastrasse, wo sechs Buslinien zusammenkommen und das Umsteigen auf die Sihltalbahn ermöglichen, entsprechen aus Sicht der FDP Adliswil nicht mehr modernen Anforderungen – insbesondere, da die Stadt Adliswil weiter wachsen wird. Sie hat deshalb von Anfang an die Bemühungen des Stadtrats zur Verbesserung der Situation unterstützt und empfiehlt den Stimmberechtigten, am 23. September 2018 dem beantragten Kredit von 19.75 Mio. Franken zuzustimmen.

Neben dem eigentlichen Busbahnhof, der dank klar definierten sowie überdachten Haltekanten die Sicherheit und den Komfort der Adliswiler Buspassagiere erheblich erhöhen wird, sieht das vorliegende Projekt auch die die Erweiterung der bestehenden Migros-Tiefgarage vor. Dies ist äusserst sinnvoll: Die Erweiterung der Tiefgarage ermöglicht einerseits erst den Bau des Busbahnhofes, da die Stadt an der Florastrasse nur über wenig eigene Landflächen verfügt und für den Bau auf die Aufhebung privater oberirdischer Parkplätze angewiesen ist. Andererseits wird die Tiefgarage einen direkten Zugang zum Busbahnhof und wenig später auch zum Perron der Sihltalbahn erhalten. Dies fördert direkt das Umsteigen auf den öffentlichen Verkehr, da das Privatauto bei Bedarf beim Bahnhof abgestellt werden kann. Dem selben Zweck dienen die über 100 Veloabstellplätze und die von der FDP schon vor siebeneinhalb Jahren geforderten Kurzzeitparkplätze, um Bahnpassagiere am Bahnhof abzuholen oder sie dorthin zu bringen (vgl. FDP-Postulat vom 12. Januar 2011 betreffend Kiss&Ride Halteplätzen am Bahnhof Adliswil).

Mit dem neuen Busbahnhof, dem Abbau von oberirdischen Parkplätzen, der Erweiterung der Tiefgarage und dem ebenfalls geplanten neuen rückwärtigen Zugang zum Migros-Zentrum „Sunnemärt“ kann das Adliswiler Zentrum massgeblich aufgewertet werden. Die Verschiebung von Parkplätzen unter die Erde sowie insbesondere deren Erhalt in ausreichender Zahl ist ausserdem für das lokale Gewerbe, welches die Attraktivität des Stadtzentrums massgeblich prägt, von höchster Bedeutung. Diese Chance gilt es im Sinne einer zukunftsweisenden Zentrumsentwicklung für Adliswil zu nutzen.

Die Erarbeitung des vorliegenden Projektes dauerte bereits über vier Jahre und wurde aufgrund der komplizierten Verhältnisse mit vielen beteiligten privaten Grundeigentümern und Nutzern mehrmals verzögert. Die Verbesserung der Situation soll nun umgehend an die Hand genommen werden. Eine Ablehnung würde hingegen den gegenwärtigen, unbefriedigenden Zustand für weitere Jahre zementieren und wäre weder im Interesse der ÖV-Nutzer noch im Interesse Adliswils. Die FDP Adliswil unterstützt deshalb einstimmig den Neubau des Busbahnhofes mit Erweiterung der bestehenden Tiefgarage.

Hier können Sie die Medienmitteilung als PDF herunterladen.

FDP Adliswil